Schottland 2010 Teil 3 „Long way to Thurso“

Last Updated on 23/02/2021

Long way to Thurso

Schlafen am Devils Elbow, das Skigebiet in Schottland, war so ne Sache. Denn es war furchtbar kalt und als wir morgens aus den Schlafsäcken gekrochen sind, war uns klar wie doof es war, die Wolldecken daheim zu vergessen. Und dass man 20 Jahre alte Schlafsäcke doch mal auswechseln sollte. Die Nacht über hörte ich ständig ein Geräusch ähnlich wie Flügelschläge von Gänsen und ich fragte mich was das wohl sei, als ich dann mal austreten war, sah ich das es eine Lüftungsklappe des Zeltes war, na super ich Depp. Als ob da nachts Vögel landen würden.
Um Wach zu werden dann ab an den Fluß ein Katzenbad genommen, die Zähne geputzt dass einem fast das Zahnfleisch eingefroren wäre 😉 aber warm wurde uns davon nicht.

Tor zu den Clavacairns

Gerne wollte ich nochmal die Clava Cairns sehen, denn dort verbrachte wir damals bei unserer letzten Schottlandreise eine wirklich einzigartige Nacht.

ClavaCairns
Wunderschöner Platz
ClavaCairns
Hügelgräber und Steine die zur Orientierung der SSW beitragen

Von dort ging es dann zu den „Falls of Shine“ ähm naja halt, Wasser..was soll das sein? Islandfahrer sollte man sowas echt nicht als Wasserfälle anpreisen und ich kann das nicht als lohnendes Ziel empfehlen. Spart Euch den Stop!
Nach einen endlos scheinenden Trip im Auto ohne große Aufenthalte kamen wir gegen Abend dann in Thurso an. Der Hafen von dem aus wir dann auf die Orkney Island übersetzen wollten. Das mit der Unterkunft dort war gar nicht so einfach so das wir schlussendlich dann auf deinem Zeltplatz gelandet sind. Irgendwo unterwegs hatten wir noch eine Tweed Decke und einen Knieschal aus Mohair ergattert. Die und das wir uns ne Jogginghose und ein T-Hemd anzogen schütze uns vor einer weiteren kalten Nacht.

Turso1
Steinplatten schützen etwas vordem Wind

Wind und Regen versuchten uns die Sache aber schwierig zu machen und selbst das Auto konnte nicht als Windbrecher dienen. So das wir um kurz nach sieben dann schon vom Zeltplatz aufbrachen um unsere Fähre zu bekommen. Unter uns: der Nassbereich des Zeltplatzes war auch nicht der sauberste aber mit 9 Pfund für alles zusammen ließ uns das ertragen.

blick_thurso-orkney
In der Ferne liegt das Ziel..Orkney Island (Mainland)

… to be continued

Tagged , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
Dankward

Über Dankward

Eckdaten: Netzname: Dankward Baujahr: 70 Wohnort: Rheinhessen Seelentier: Rabe Katzenfreund: Wir haben 3 Stück Status: vergeben Pfeife rauchender Katzenkrauler und Motorradfahrer. Wanderer zwischen den Welten. Nie aufgebender Idealistischer Träumer mit einer großen Portion Skepsis. Ach ja und verbunden mit dem Glauben zwischen Animismus und Manismus des Nordeuropäischen Raumes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.